Familie

Pralinen – Geschenkideen für Süßesser

In den letzten Tagen stehe ich plötzlich mehr in der Küche, als zuvor je zuvor in meinem Leben. Das hat einen Grund!

Ich habe meine Leidenschaft für selbstgemachte kleine Geschenke entdeckt.

Neben unzähligen Badekugeln und Sternen, deren Herstellung ich euch gerne hier auch zusammenfasse, habe ich heute die Produktion von Pralinen für mich entdeckt.

Ich glaube Pralinen mag fast jeder und in den Süßwarengeschaeften sind sie einfach unwahrscheinlich teuer. Es geht auch einfach und günstig!

Für die heutige Variante benötigen wir Kuvertüre in zwei verschiedenen Farben, etwas Instantkaffee, Kekse, Dekoration und kleine Silikonformen.

Ihr benötigt keine Küchenmaschine wie einen Thermomix, mit einfachsten Haushaltsgeräten sind die Pralinen in kürzester Zeit wunderschön.

Zuerst habe ich kleine Dekokugeln, Herzchen oder Streusel in den „Kopf“ der Silikonform gelegt. Währenddessen wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und dann die erste Schicht auf die Dekoration gefüllt.

Nach Geschmack geht man dann weiter vor, verteilt etwa die zuvor geschredderten Kekskruemel auf der noch weichen und warmen Schokoschicht oder den ebenfalls zermahlenen Instantkaffee in einer dünnen Schicht.

Darauf folgt die nächste Schokoschicht in der zweiten Farbe. So wechselt man ab, bis die Form gefüllt ist.

Bei den derzeitigen Temperaturen bietet sich an, die Pralinen eine halbe Stunde draußen aushaerten zu lassen oder man stellt sie in den Kühlschrank.

Mit einem Arbeitsaufwand von etwa 15Minuten erzielt ihr ein wunderschönes Ergebnis, welches sich toll als kleines Weihnachtsgeschenk anbietet.

Übrigens, Cakepopformen sind günstig und funktionieren auch toll!

Habt Freude beim Ausprobieren und zeigt mir gerne eure Ergebnisse!

2 Gedanken zu „Pralinen – Geschenkideen für Süßesser“

  1. Tolle Geschenkidee! 😃
    Gefällt mir super. Ich war schon echt verzweifelt, wegen Weihnachten, aber ich glaube, du hast mich gerettet! 😆🙏 DANKESCHÖN!!!

    Liebe Grüße,

    Lea von moabiterpflanze.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.