Familie

Auf der Stelle stehen!

Kennt ihr Phasen im Leben in denen so unfassbar viel geschieht und man doch das Gefühl hat auf der Stelle zu stehen und keinen Zentimeter mehr weiter zu kommen?

So ist es hier gerade.

Unbeschreiblich viel Traurigkeit, die dich eigentlich dazu veranlassen wollen würde mit der Decke über dem Kopf im Bett zu liegen. Gar nichts mehr tun!

Geht aber nicht, denn da sind all diese anderen kleinen oder auch großen Dinge, die ununterbrochen verlangen das man agiert. Parat steht und anpacken muss. Da ist eine Familie die dich braucht!

Ich glaube der miese Wasserrohrbruch auf zwei Etagen in unserem Haus, so unbeschreiblich nervig er ist, kam doch irgendwie im passenden Moment.

Statt sich zu verstecken, muss man anpacken. Dreck wegmachen, Lautstärke ertragen. Laufen, Tragen und reden, auch wenn man gerade am liebsten nur schweigen möchte. Aber wisst ihr was dabei ganz heimlich still und leise passiert?

Man wächst als Familie noch enger zusammen.Wir unterstützen uns in allem, genießen die Momente in denen wir die ollen Trocknungsgeräte einfach mal auslassen und miteinander reden können.

Ich bin heilfroh wenn ich meiner Mama mit simplen Botengängen irgendwie helfen kann, denn auch wenn man selbst groß ist, so braucht man seine Mama, will für sie da sein und ihr helfen.

Was wären wir ohne einander?!

Und wenn die anderen Blogs hier gerade überfüllt mit weihnachtlichen Botschaften sind, so habe ich in diesem Jahr nur eine:

Seid füreinander da! Immer!

Ein Gedanke zu „Auf der Stelle stehen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s