Mama

Ein perfekter Ausflugtag!

Wenn das Jahr zuende geht, wir alle frei haben, dann habe ich oft das Gefühl nicht mehr zu wissen welcher Tag überhaupt ist. Statt des straff strukturierten Ablaufs der normalen Wochen tritt absolute Planungsfreiheit ein.

Das Highlight ist es jedes Mal für uns, dass wir unsere Wecker ausstellen können und oft morgens noch gar nicht wissen, was uns am Tag erwartet. Wir lassen uns treiben und machen das, was uns Freude bereitet.

Heute hatten wir den für uns wirklich perfekten Tag! Nach dem Frühstück haben wir Proviantvorräte verpackt und sind in Richtung Niederlande gestartet. Was von uns aus ein Katzensprung ist.

Das Toverland war die große Überraschung für unsere Kinder! Ihr könnt euch vorstellen, wie sie gequietscht haben, als sie erkannt haben, wo es hingeht:)

Wir waren im letzten Jahr bereits dort und wirklich begeistert. Heute war es zwar um einiges voller als bei unserem ersten Besuch dort, jedoch verteilen sich die Menschen ganz gut.

Die Zufriedenheit der Kinder und ihre Aufregung motivieren einen selbst auch alles mitzumachen und so findet man sich selbst in Raupen ahnen, galoppiert auf Karussellpferden und erlebt Abenteuer im Indoorkletterbereich.

Nach ordentlicher Kletterei und unzähligen fantastischen Eindrücken ging es dann zurück.

Am Abend waren wir dann tatsächlich noch essen. Oft werde ich gefragt, wie wir sowas mit den Kindern machen, das sei ja unwahrscheinlich anstrengend – ist es bei uns nicht. Die Kinder kennen es und lieben es. Zudem ist unser Trick das Buffetrestaurant. Ohne lange (langweilige) Wartezeiten kann man nach Lust und Laune selbstständig auswählen was man gerne essen möchte. Das liebe nicht nur die Kinder, auch uns macht das unwahrscheinlich satt.

Und gleich fallen wir alle zusammen in unser großes Bett und träumen wahrscheinlich von den Ereignissen des wunderschönen Familientages und dann starten wir morgen in den Silvestertag. Darauf freuen wir uns!

Mama

Weihnachten

Meine Freundinnen schrieben mir in den letzten Tage Nachrichten wie „Na Frau Grinch, wie ist es?“ und nicht weil sie böse sind, sondern weil sie wissen, dass die Weihnachtstage nicht wirklich mein Ding sind.

Ich schenke gerne und bereite gerne vor und damit würde mir Weihnachten eigentlich ausreichen – ist aber vermutlich irgendwie am eigentlichen Sinn vorbei.

Aber erstmal: Wie war euer Weihnachten? Kugelt ihr euch durchs Haus und schmiedet Pläne für den Besuch im Fitnessstudio?

Wer in eurer Familie ist auch so ein Frischluftfanatiker mit Hummeln im Po? Geht es außer mir noch jemandem so, dass man das Gefühl hat sich einfach nur noch bewegen zu wollen?

Drei Tage im Grunde nix richtig aktives tun und überall gibt es dann noch so viel Essen…

Viele von euch wissen ja bereits, ich bin Vegetarierin und auch so wirklich keine Genussesserin.

Dazu kommt ständiges Sitzen. Das kann ich einfach nicht und umso zufriedener machte es mich, daß es in diesem Jahr zu Weihnachten wunderschön draußen war und man sich gut durchgelüftet fühlt, wenn man ein wenig durch die Landschaft flitzt.

Zudem waren wir am 1.Weihnachtsfeiertag zum Brunch eingeladen und mein Salatliebhaberherz war glücklich.

Demnach war unser Weihnachten in allen Bereichen in diesem Jahr ganz, ganz anders und für uns alle extrem emotional, jedoch haben wir es irgendwie geschafft, die Tage so zu füllen, dass sie ok waren.

Wir haben gelacht, gehüpft, geplanscht, geweint und die Zeit miteinander genossen – und auch wenn ich grinchig veranlagt bin, die Intention von Weihnachten haben wir dann doch verstanden 🙂

Mama

Ganz anders als zuvor!

In den letzten Wochen war mein Inhalt hier ein anderer als zuvor – eine Werbung folgte auf die nächste Vorstellung.

Eigentlich ist der Unterschied zu vielen anderen Blogs bei mir, dass ich euch viele Dinge aus meinem persönlichen Leben berichte, daß ich euch ein wenig teilhaben lasse an dem, was in unserem Familienleben geschieht.

Das konnte und das wollte ich in der letzten Zeit nicht. Viel zu doll schmerzen die Wunden des Verlustes meines Papas.

Worte sind dafür nicht ausreichend um das zu beschreiben was in mir, in uns vorgeht und so habe ich davon Abstand genommen.

Und nur weil jemand nicht darüber redet, so heißt das nicht, dass Wunden geheilt sind. Eher im Gegenteil, manchmal kann man einfach nicht mehr reden…

Ich habe mich selbst versucht abzulenken, war ein wenig kreativ und habe tagtäglich den Alltag versucht bestmöglich zu bestreiten. Alles andere ist auch nicht machbar und den Kindern gegenüber nicht fair, denn schließlich bin ich Mama.

Das genau jetzt auch noch Weihnachten ist, ist eigentlich völlig unpassend. Wobei nein, es zaubert den Kindern ein Funkeln in die Augen und macht sie glücklich und das ist verdammt gut. Diese beiden Mäuse sind das größte Glück auf Erden!

Ich bin ganz ehrlich schockiert darüber, dass meine Mama und ich in den letzten Tagen immer gefragt werden, ob es uns nun wieder besser geht und bitte darum, ein wenig Abstand davon zu nehmen.

Wir werden jetzt, nach all den Ereignissen der letzten Wochen einfach gemeinsame Zeit verbringen, die Ruhe ohne Trocknungsgeräte genießen und die Stunden nutzen, um denken und fühlen zu können. Ohne Arbeit und ohne Verpflichtungen.

Es wird ein anderes Weihnachten, ein ganz anderes Weihnachten…

Familie

Entspanntes Geschenke ergattern! *Werbung*

Wisst ihr was mir den Dezember und die Weihnachtszeit irgendwie manchmal etwas madig macht? Der typische Weihnachtsgeschenkewahnsinn und der Stress, den andere Leute dabei machen und dann auf mich übertragen.

Wenn ich schon keinen Parkplatz im Einkaufszentrum finde, dann habe ich eigentlich keine Lust mehr einkaufen zu gehen.

Dann erwische ich mich manchmal dabei Artikel im Internet zu kaufen, die dann nicht ankommen, lieblos in unseren Vorgarten geworfen werden und ganz oft beim direkten Anschauen gar nicht meinen Vorstellungen entsprechen.

Doppelt ärgerlich, denn dann muss ich alles zurück schicken und trotzdem losziehen, um gelungene Geschenke zu kaufen.

Ihr wisst, eigentlich liebe ich Shoppingtouren und um dies so entspannt wie möglich zelebrieren zu können, fahre ich für meine Geschenke ins Forum nach Mülheim.

Weder die Straßen zum Forum hin, noch die Parkhaussituation war je anstrengend für mich. Selbst wenn ich ganz oben auf dem Dach parke, so bugsiert mich der Aufzug in Sekundenschnelle mitten in das Einkaufszentrum. Ich muss mich um keine Parkscheibe kümmern, habe keine weiten Wege, was immer sehr praktisch mit den kleinen Kindern ist und fühle mich dort sicher!

Eigentlich wollte ich euch heute meine Ausbeute zeigen, allerdings würde ich dann vielleicht Dinge verraten, die ich vor der Bescherung nicht zeigen kann. Ihr wisst schon, Christkind und so…

Allerdings kann ich euch verraten, dass es für mich keinen Geschenkeeinkauf ohne einen Besuch bei Thalia gibt.

Die Auswahl und Vielfalt der Bücher und schönen Dekoartikeln ist toll und ob man nun der typische Romanleser ist, Hörbücher bevorzugt oder einfach niedliche Dekorationen mag, hier wird das Christkind garantiert immer fündig!

Niedliche Kleinigkeiten für die Weihnachtsstimmung, aber auch tolle Verpackungen und wunderschöne Mitbringsel finde ich immer bei Nanu Nana und natürlich bei Hema.

Hema ist mein Garant für Geschenke für jeden Geschmack. Dort ist einfach alles schön und die Preise absolut bezahlbar. Meine Do-it-yourself Geschenke werden alle in bunten Hema Farben erstrahlen – aber das habe ich euch ja eigentlich noch gar nicht verraten…

Und ganz, ganz zufällig bin ich natürlich auch noch bei Tom Tailor, die gerade viele Bekleidungsstücke ordentlich reduziert haben gelandet und auch der wunderschöne Duft, der mich bei Hunkemöller sofort in seinen Bann gezogen hat, hat mich dazu bewogen, dass auch ich zu Weihnachten ein paar neue Teile brauche.

In welchem Laden ich allerdings am längsten gestöbert habe – ihr könnt es erahnen… Spiele Max hat eine breit gefächerte Auswahl und bietet auf sehr viele Produkte momentan 20% Rabatt an. Das lohnt sich und wird die Kinderaugen zum Funkeln bringen.

Und nach all der Bummelei konnte ich abschließend noch Supermarkteinkäufe erledigen, denn genau das geht auch problemlos im Forum – alles unter einem Dach!

Zeit zu haben, sich Gedanken darüber machen zu können, womit man andere glücklich machen kann und Freude zu empfinden, das macht doch eigentlich die Zeit vor Weihnachten aus.

Wer also noch ein paar Lastminutegeschenke benötigt, der sollte sich so langsam, aber sicher auf den Weg zum Forum nach Mülheim machen.

*Dieser Blogpost ist in Kooperation mit dem Forum Mülheim entstanden. *

Familie

Pralinen – Geschenkideen für Süßesser

In den letzten Tagen stehe ich plötzlich mehr in der Küche, als zuvor je zuvor in meinem Leben. Das hat einen Grund!

Ich habe meine Leidenschaft für selbstgemachte kleine Geschenke entdeckt.

Neben unzähligen Badekugeln und Sternen, deren Herstellung ich euch gerne hier auch zusammenfasse, habe ich heute die Produktion von Pralinen für mich entdeckt.

Ich glaube Pralinen mag fast jeder und in den Süßwarengeschaeften sind sie einfach unwahrscheinlich teuer. Es geht auch einfach und günstig!

Für die heutige Variante benötigen wir Kuvertüre in zwei verschiedenen Farben, etwas Instantkaffee, Kekse, Dekoration und kleine Silikonformen.

Ihr benötigt keine Küchenmaschine wie einen Thermomix, mit einfachsten Haushaltsgeräten sind die Pralinen in kürzester Zeit wunderschön.

Zuerst habe ich kleine Dekokugeln, Herzchen oder Streusel in den „Kopf“ der Silikonform gelegt. Währenddessen wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und dann die erste Schicht auf die Dekoration gefüllt.

Nach Geschmack geht man dann weiter vor, verteilt etwa die zuvor geschredderten Kekskruemel auf der noch weichen und warmen Schokoschicht oder den ebenfalls zermahlenen Instantkaffee in einer dünnen Schicht.

Darauf folgt die nächste Schokoschicht in der zweiten Farbe. So wechselt man ab, bis die Form gefüllt ist.

Bei den derzeitigen Temperaturen bietet sich an, die Pralinen eine halbe Stunde draußen aushaerten zu lassen oder man stellt sie in den Kühlschrank.

Mit einem Arbeitsaufwand von etwa 15Minuten erzielt ihr ein wunderschönes Ergebnis, welches sich toll als kleines Weihnachtsgeschenk anbietet.

Übrigens, Cakepopformen sind günstig und funktionieren auch toll!

Habt Freude beim Ausprobieren und zeigt mir gerne eure Ergebnisse!