Familie

Kinotag – Mediennutzung

Generell bin ich der Typ Mama, der sagt, dass Verbote kontraproduktiv sind. Dinge die man strikt nicht erlaubt, haben einen gewissen Reiz.

Verbiete ich beispielsweise den Verzehr von Süßigkeiten komplett, so kann ich davon ausgehen, dass man mich spätestens bei einem Kindergeburtstag von Freunden nach zwei Stunden anruft, weil mein Kind nach dem Genuss von 5Muffins und 47 Gummibärchen, sowie 2 dicken Stücken Benjamin Blümchen Torte mit einem Eimer würgend auf mich wartet (ich habe das so erlebt…).

Natürlich gibt es Sachen über die ich nicht diskutiere und die ich völlig ablehne. Meine Kinder dürfen zum Beispiel keine Cola trinken, ob light oder sonstwas, es gibt keine Schluck davon, wenn sie nicht ein gewisses Alter erreicht haben.

Süßigkeiten dürfen sie allerdings schon essen. Nicht in Mengen und auch nicht alles, aber wir erlauben es.

So ging es uns auch einige Zeit mit dem Konsum von Medien. Unser Gedanke war, wenn wir kontrollieren was die Kinder gucken und sie dabei nie alleine sind, dann ist es ab und an ok.

Jetzt war es im Sommer unwahrscheinlich warm, die Kinder waren oft tagsüber lieber drinnen als draußen und der Feuerwehrmann Sam hatte plötzlich eine gigantische Anziehungskraft auf sie. Ständig wollten sie Fernsehen schauen und forderten es regelrecht ein.

Ich fand selbst, daß ich der Sache zu oft eingewilligt habe, sei es aus Bequemlichkeit der Diskussion aus dem Weg zu gehen oder weil ich einfach den Haushalt machen wollte.

Das kann und soll so nicht sein.

Wenn es bei uns Veränderungen gibt, dann immer Knall auf Fall und komplett. So beschlossen wir den Kindern zu erklären, dass wir das Fernsehverhalten so nicht mehr möchten und sagten ihnen, dass der Fernseher aus bleibt (Tablets sowieso).

Vorab stellten wir uns auf ein kleines Drama ein.

Und wie ist es immer mit Kindern? Ganz anders als man denkt!

Für beide Kinder war sofort klar, dass wir bei unserer Meinung bleiben und das Thema TV war vergessen.

Unsere einzige Ausnahme nach zwei fernsehfreien Wochen ist nun ein Kinoabend am Freitag. So gab es heute Popcorn und Chips, die Minions und eine gemütliche Zeit zu viert!

Das gemeinsame Schauen soll ein Highlight sein und nicht der Alltag!

Unser Wohnzimmer und die Kinderzimmer sehen tagtäglich noch viel wilder aus als sowieso schon, aber das ist egal und wir sind schließlich absolute Aufräumprofis, aber die Kinder spielen. Sie beschäftigen sich ganz toll und ihre Fantasie ist gigantisch groß, ganz ohne blöde Beschallung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s