Familie

Was kann man in den Sommerferien so machen?

Ganz, ganz oft werde ich von Lesern gefragt, was man im Ruhrpott so alles unternehmen kann. Ganz ehrlich? Die Auswahl ist gigantisch! Vom Bauernhof, über das Shoppingcenter, hin zu riesigen Freizeitparks, hier ist wirklich mit kurzen Wegen alles erreichbar.

Wir sind recht viel unterwegs, was gar nicht unbedingt an den Kindern liegt, sie lieben beide auch völlig ruhige Zuhausetage, viel mehr bin ich da die treibende Kraft. Mein Papa bezeichnete das früher schon immer als „Hummeln im Popo“, Stillstand ist für mich schwer aushaltbar. Wobei es nicht immer ein großes Ereignis sein muss, inzwischen finde ich Draußentage völlig perfekt! Und nicht nur ich.

Ameisen beobachten, Blümchen pflücken, in Erde rummatschen, mit Sand und Wasser spielen, selbstangebautes Obst und Gemüse ernten, genau das macht bei uns gerade einen gelungenen Tag aus!

Und am Abend fallen wir zur Zeit völlig müde und frisch gebadet in unser Bett, denn solche Tage machen zufrieden und müde!

Und dafür müssen wir nirgendwo hinfahren, geben kein Geld aus und vorallem ersparen wir uns die Menschenansammlungen:)

Familie

Reisen und rasten!

In den letzten zwei Jahren habt ihr uns auf einigen Reisen begleitet. Ihr habt die Delfine mit mir auf den Bahamas bejubelt, die irren Bauten in der Hitze von Abu Dhabi auf unseren Bildern gesehen und meine Geschichten über Land und Leben der Menschen in den USA verfolgt. Zwischendurch gab es kleine Trips nach Spanien, Ägypten und immer wieder in die Niederlande.

Wir sind reisefreudig, lieben es Neues zu entdecken.

Nicht immer verstehen das andere Menschen, handhaben es selbst ganz anders, aber so ist es. Wir sind verschieden, handeln unterschiedlich und das ist auch gut so.

Wir lieben spannende Flüge, freuen uns darüber andere Kulturen zu erleben und nehmen uns von all den Trips die Dinge mit, die wir als besonders positiv und spannend empfunden haben. Und unseren Kindern geben wir damit Flügelchen, lassen sie munter auf alles zugehen, was ihnen unbekannt erscheint. Wir beugen Vorurteilen vor und bringen ihnen Mut und Abenteuerlust bei.

Nachdem wir jetzt nur einen kleinen Ausflug gemacht haben, verbringen wir allerdings die letzten Tage ganz anders. Wir sind Zuhause und wir sind tatsächlich viel hier. Wir genießen Sonne im Garten, streicheln unsere Omi Katze ganz viel, die Kinder spielen stundenlang miteinander mit ihrem Spielzeug, wir kuscheln, kochen und machen eigentlich nichts. Wir genießen die Zeit einfach mal nur mit uns. Und wisst ihr was? Auch genau das ist momentan perfekt! Wer reist, der muss auch rasten und das können wir auch!

Familie

*Werbung* Ferienparkurlaub Landal Hoog Vaals

Früher hätte ich es seltsam gefunden eine kleine Urlaubstour in eine nicht einmal 1,5Stunden entfernte Gegend zu machen, heute finde ich es total praktisch.

Lange Autofahrten sind im Gegensatz zu Flugreisen nichts für uns und so war die kurze Fahrt perfekt für eine kleine entspannte Auszeit.

Mitten im Grünen, direkt angrenzend an Aachen liegt der holländische Ort Vaals, nur wenige Minuten von Belgien eingebettet im Dreiländereck.

Der Park ist groß, aber übersichtlich. Ich kann mich sonst nur schwer orientieren, habe es aber problemlos hinbekommen. Viele kleine Häuser mit funktionaler und netter Ausstattung sind an großen Wiesen gelegen, die ideal für Kinder zum Spiel einladen. Ob wir einfach Glück hatten oder ob es koordiniert war, aber überall neben uns waren Familien mit Kindern im gleichen Alter, so konnten unsere beiden immerzu spielen und toben.

Der Park ist autofrei und auch wenn man die Wiesenflächen problemlos überblicken kann, muss man auch auf den Wegen nie Sorgen um mögliche Autos haben.

Im Haupthaus der Anlage findet man ein Schwimmbad, was mir recht klein erschien, verschiedene Restaurants, Bowlingbahnen, einen Beauty Bereich (den ich getestet und für gut befunden habe)

einen Supermarkt und natürlich das Highlight unserer Kinder, auch bei den hochsommerlichen Temperaturen: einen Indoorspielplatz! Tagsüber konnte man, teilweise kostenfrei, Kinderaktivitäten buchen.

Den Außenbereich fand ich allerdings noch viel schöner!

Natürlich sind wir nicht ununterbrochen im Park geblieben und so sind wir durch Aachen gebummelt, waren im holländischen Kerkrade, im tollen Zoo, im Outletvillage in Belgien… Das Dreiländereck ist super!

Super schöne Tage und vorallem: pure Familienzeit!

Dieser Post beinhaltet Werbung für den Landal Park Hoog Vaals, ist aber keine Kooperation!!!!

Leben mit Kindern

Kindermusical Katta *Werbung*

Ich erinnere mich noch an die Kindertheaterstücke in meiner Kindheit im Forum auf einer großen Bühne in meiner Heimatstadt.

Noch heute weiß ich genau wie es in dem großen Saal gerochen hat, fand es unglaublich spannend, wenn sich der Vorhang geöffnet hat und man in eine komplett andere Welt eingetaucht ist.

Als ich älter wurde, fand ich phasenweise richtiges Theater spannend, dann aber auch oft zu abgedreht und schon immer habe ich Musicals geliebt. Leider sind diese Besuche immer unglaublich teuer und ein ab und an mal Highlight geblieben.

Meinen Kindern möchte ich gerne vermitteln können, welch enorme Leistung und Arbeit hinter Theaterstücken steckt. Ich möchte das sie erkennen, dass es diese ganz eigene Welt, fernab von TV, Konsole und Tablet gibt, in denen so vieles durch Computer animiert wird.

Noah konnte ich bereits kann schnell davon überzeugen und er singt seit Monaten die Tarzan Lieder rauf und runter und spätestens nach dem Besuch des Dschungelbuch, ist er der Dschungelking!

Lilly war heute zum ersten Mal in einem Kindermusical. Ich glaube das sie sogar die jüngste Zuschauern von allen war, ihre Begeisterung hingegen war unermesslich riesig. Man kann Lilly gut begeistern, ihr Freuden bereiten, aber so wie heute habe ich sie noch nie erlebt.

Das fantastische und musikalisch sehr kindgerecht unterlegte Kindermusical hat sie jede Minute begeistert und fasziniert!

Wobei ich vor der Veranstaltung wirklich etwas genervt war und ich mich sehr zusammenreißen musste, dass Lilly es nicht merkt, denn die Organisation rund um die Ticketabholung und Platzzuweisung war schlichtweg eine Katastrophe. Glücklicherweise haben einige Mitarbeiter dies aber flott erkannt und die kleinen und großen Gäste kostenlos mit Wasser zur Launenrettung versorgt:)

Kann passieren und nach der ersten Minute nach Beginn des Stücks war der Unmut sofort vergessen:)

Wie ist es bei euch? Eher Team Netflix, Kino, TV oder mögt ihr Theaterstücke und Musicals auch so gerne?