Leben mit Kindern

Rettung im Imaginarium

Kennt ihr die Tage, an denen ihr euren Kindern nichts wirklich recht machen könnt?

In der letzten Zeit haben wir natürlich viel von beiden Mäusen verlangt, ständig unterwegs, ein Highlight jagt das nächste und so wirklich zur Ruhe gekommen sind wir bisher nicht. Das war in dem riesigen Haus in Cape Coral im letzten Jahr irgendwie ganz anders.

Heute hatten wir demnach einen „wir machen einfach mal nichts“ – Tag eingeplant. Hatten… Lilly fand die Inaktivität irgendwann zum frech werden und Noah begann zu mosern. Alles war irgendwie zu warm, zu kalt, langweilig,… Wir brauchten schnell eine Lösung, denn das war unerträglich. Philipp googelt, erfolgreicher als ich, und so saßen wir nur wenige Minuten später im Auto. Unser Ziel war das Imaginarium, eine Art Mitmachmuseeum für Klein und Groß.

Bereits Sekunden nach Eintritt in das Museum war die Laune völlig gerettet. Unzählige Möglichkeiten boten sich den Kindern, mal fernab von Strand und Meer, um aktiv zu werden. Hier konnte getestet, ausprobiert und gelernt werden. Und nicht nur Noah kam absolut auf seine Kosten, auch für Lilly war es super schön. Sowohl draußen, als auch drinnen gab es für unsere Kinder ordentlich viel zu entdecken und die Stimmung war gerettet.

Für

uns war das Imaginarium auf jeden Fall ein gelungenes Ausflugsziel. Mehr Informationen darüber könnt ihr auf der Homepage bekommen: http://theimag.org

Kinder zufrieden, alle glücklich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s