Leben mit Kindern

Mamawahnsinn – Kopf, Herz&Verstand

Gestern war so ein rundum entspannter Tag, eigentlich war das gesamte Wochenende ruhig.

Nicht viele Sachen die erledigt werden mussten und demnach Zeit nur für uns. Trotz eisigem Wind haben wir die Sonnenstrahlen genossen und frische Luft geatmet, eigentlich wie die gesamte Woche schon.

Gestern Abend saßen wir mit zwei glücklichen und müden Kindern am Abendbrottisch und ich schaute Lilly von der Seite an. Ich sah an ihrem Hals urplötzlich einen dicken Knoten, dachte erst noch an einen Mückenstich, fühlte darüber und wusste sofort das es kein Insektenstich war.

Wenn es um die Kinder geht, dann gerate ich in Panik. Dumm von mir, weil ich damit alle stresse, aber irgendwie nicht mehr steuerbar.

Auch wenn ich in vielen Dingen völlig realistisch bin, so kann ich mein Gedankenkarussel augenblicklich nicht mehr abstellen. Man hat zu viel gehört, zu viel gelesen und ich als Mama empfinde dann einfach pure Angst und Hilflosigkeit.

Wie unzählige andere Eltern landeten auch wir gestern Abend wieder in der der Notdienstpraxis eines Krankenhauses. Und gestern habe ich mir wirklich geschworen nicht mehr so panisch zu reagieren und lieber einen Abend abzuwarten. Dreieinhalb Stunden saßen wir zwischen brechenden, fiebernden, sehr fröhlichen und einigen extrem lauten Kindern (Noah inklusive) und waren, auch wenn der Arzt sehr bemüht war, im Grunde nicht schlauer und ich aufgrund einiger Randbemerkungen eher verunsichert.

Wie meine Nacht war, könnt ihr euch vorstellen…

Heute Vormittag hatte ich sofort einen Termin bei unserem Kinderarzt mit Lilly. Er konnte mich beruhigen und klärte mich über Lymphknoten bei Infekten auf. Auch wenn ich inzwischen noch immer skeptisch bin und die Sache extrem im Auge behalten werde, so wurde mir die ganz große Panik genommen.

Und Lilly? Lilly fragte mich eben ob wir nochmal zum Arzt ins Krankenhaus fahren, denn den fand sie „schick“ und war begeistert das er ihr Gummibärchen aus den Ohren zaubern wollte…

Beim zweiten Kind meint man ja manchmal die Mamaweisheit bereits mit Löffeln gefuttert zu haben. Dem ist aber nicht so, jede Situation ist neu und anders und Herz, Kopf und Bauch werden bei mir, sobald es um die Kinder geht, oft ganz schön durcheinander 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s