Leben mit Kindern

Geschwisterliebe

In den letzten Wochen verging kein einziger Tag, an dem Noah nicht vor einem unser Urlaubsbild einer Mallorca Reise stand, bei der er selbst gerade 1Jahr alt war. Immer und immer wieder studierte er diese Bilder ganz genau. Da viele seiner Kindergartenfreunde gerade die Sommerferien für Reisen nutzen und er auf dem „Können wir bitte auch in den Urlaub fliegen“-Trichter ist, vermutete ich erst, dass es ihm um das Meer, den Strand und das Urlaubsfeeling ging. 

Heute Abend habe ich erst richtig begriffen, warum er die Bilder ständig anschaut. 

Er fragte mich ganz traurig, wie es bloß sein kann, dass wir einfach eine Reise ohne Lilly gemacht haben. Lilly wäre immer dabei und wir würden sie niemals einfach irgendwo abgeben und wegfahren, wie kann es dann bloß sein, dass sie nicht auf den Fotos ist. Er erklärte auch weiter, dass er nicht begreifen kann, warum wir auf den Fotos so fröhlich aussehen, wenn Lilly doch fehlen würde. Er möchte niemals mehr eine Reise machen, wenn Lilly nicht dabei sein kann, denn er würde sie so sehr vermissen, dass er das nicht aushalten könnte!

Puuuhh…für Aufklärungsgespräche ist es wohl noch ein wenig zu früh. 

Also wühlte ich in meinen Fotos und zeigte ihm Bilder vom Jahr danach, im identischen Hotel, allerdings mit einer ordentlichen Babykugel. Ich erklärte ihm, dass Lilly erst in diesem Jahr in meinem Bauch war und wir noch bis Februar warten mussten, bis wir sie endlich sehen durften. 

Plötzlich war er ganz erleichtert, erklärte mir aber, dass es eine ganz dämliche Idee gewesen sei, Lilly erst so spät aus meinem Bauch zu lassen und das es sicherlich auch nicht so gemütlich in so einem Bauch wäre. 

Ich erinnere mich noch an meine Ängste während der Schwangerschaft, die von vielen Außenstehenden gepusht worden sind „Noah wird so eifersüchtig werden!“!

Noah war und ist nicht eifersüchtig, er liebt seine kleine Lilly-Schwester mehr als alles andere auf der Welt und er weiß auch ganz genau, dass sein Stellenwert sich in keiner Sekunde bei uns geändert hat! Er ist der tollste große Bruder überhaupt!



Und für morgen habe ich ihm versprochen, dass wir zusammen eine Collage erstellen. Darauf kleben wir ganz viele Fotos von Noah, Lilly, Papa und Mama, denn nur so ist es richtig!

8 Gedanken zu „Geschwisterliebe“

  1. Huch, da musste ich mich ja zusammenreißen, dass mir nicht die Tränen kommen. Manchmal können die Worte eines Kindes mich so berühren. Unglaublich, was Noah alles für Gedanken hat! Kinder sind echt was Tolles!
    Wir haben zu Hause noch einen kleinen Nachzügler und als er 4 Jahre alt war, meinte er, dass mein Vater sein allerbester Freund wäre. Du kannst dir nicht vorstellen, wie ich geflennt habe, weil ich das so süß finde. Der Auslöser ist einfach, dass ich weiß, wenn es von einem Kind kommt, dann kommt es direkt aus seinem Herzen!

    Liebst,
    Linni http://www.linnisleben.wordpress.com

    Gefällt mir

  2. Oh wie süß ist denn das bitte! Richtig rührend, wie dein kleiner Noah sich um seine kleine Schwester sorgt. Ich habe auch einen großen Bruder und würde ihn auch nicht missen wollen, obwohl es eine Phase gab, in der wir uns bis aufs Blut gehasst haben, hihi.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    Gefällt mir

  3. Das ist so schön geschrieben, mir kamen wirklich die Tränen. Noah ist ein toller großer Bruder, so kann man ihn sich nur wünschen.

    Ich hoffe meine kleine Emma wird irgendwann mal eine genauso tolle große Schwester. ❤️

    Liebe Grüße Leandra

    http://www.chocoflanell.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s