Leben mit Kindern

Von Wühlmäusen und Schlafläusen!

Die heutige Laune war hier wie das Wetter, zwischen himmelhoch jauchzend und gewitterig betrübt, war alles dabei!

Lilly hatte heute ihren ersten Tag in der Spielgruppe der Tagesmutter und hätte wohl besser mal einen ordentlichen Schlaf danach eingelegt, hat sie aber nicht, denn man könnte ja irgendwas verpassen oder jemand anderes könnte ihren Mama-Job übernehmen und das ginge gar nicht. Ab 16Uhr war ihre Laune nur auf einem Spaziergang fröhlich, im Haus waren ihre neu erlernten Lieblingswörter „Nein“ und „meins“ ganz hervorragend hoch im Kurs!


Noah durchläuft gerade eine „ich kann eh alles besser und höre nicht zu“-Phase, die mich manchmal an meine Grenzen bringt. Nachdem er monatelang ausschließlich und nur noch vom Papa ins Bett gebracht werden wollte, sind wir nun gerade böse Rabeneltern, weil er nun beschlossen hat, dass dies nur mein Job ist und er kein „Nein, dass macht der Papa“ akzeptieren möchte…

Ihr seht, auch hier ist der Alltag mit zwei kleinen Wühlmäusen, die völlig übermüdet sind, manchmal alles andere als ein fröhlicher Spaziergang!

Und ganz ehrlich, irgendwann bin ich dann mit meinem MamaLatein am Ende und dann freue ich mich an solchen Tagen wirklich auf den Abend, wenn alle schlafen.

Leben mit Kindern

Unser Wochenende in Bildern

Oh wie schön ist es doch, wenn die Sonne strahlt und die Temperaturen es zulassen, dass man mal keine Pullis und Jacken im Zwiebellook übereinander packen muss! 

Mit kurzen Pausen haben wir das Wochenende im und um Garten und Park verbracht und das Wetter so richtig genutzt! Um unsere Kinder wirklich glücklich und zufrieden zu stimmen, braucht man so wenig! Wasser, Sandspielzeug, Wiesen und bevorzugt Sand oder Erde und die beiden sind stundenlang beschäftigt!



Ich hoffe darauf, das die kommende Woche auch weiterhin so traumhaft bleibt und wir unsere Nachmittage draußen verbringen können.

Die kommende Woche ist tatsächlich meine letzte Woche in der Elternzeit und danach beginnt der „working mum“-Alltag! Neue Herausforderungen stehen an, auf die ich mich inzwischen echt freue und die unser Leben und die jetzige Struktur nochmal aufmischen werden! 

Am Freitag sind übrigens 2 neue Bewohner bei uns eingezogen, da unser Peter Hase ohne seine beiden Kumpels, die Meerschweinchen (die es sich scheinbar echt im Garten des Nachbarns gemütlich gemacht haben und nicht einfangbar sind), ganz schrecklich traurig war und nicht mehr essen wollte! 


Die beiden, Noah hat sie Chip und Chap genannt, sind noch unwahrscheinlich schüchtern, werden aber bald verstehen wie cool es hier eigentlich so ist und der Hase frißt zum Glück wieder sein Futter!

Sonne gut, alles gut! Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche!

Leben mit Kindern

Center Parcs Bispinger Heide

Da sitzen wir nun wieder im heimischen Wohnzimmer, nachdem wir die letzte Woche in Bispingen verbracht haben. 

Vor vielen, vielen Jahren war ich bereits in einem Center Parc in Holland und war total begeistert. Noch heute erinnere ich mich an einen schicken Bungalow und eine grandiose Badelandschaft. Ich weiß noch, dass die Terrasse toll angelegt war und alles neu und sauber wirkte. Auch aus diesem Grund freute ich mich besonders, einen weiteren Center Parc kennen zu lernen. 

Wir sind bei weitem keine Luxusurlauber, auch eine Woche im Mobilheim an der holländischen Nordsee ist völlig in Ordnung für uns, mir ist nur immer wichtig, dass ich sauber und ordentlich wohnen und duschen kann. Eine tote Motte unter meinem Kopfkissen passte mir da leider absolut nicht ins Bild…

Fangen wir vorne an. Wir durften Montag unseren Bungalow beziehen, aus dem gerade noch ein Techniker kam. Nachdem alle Taschen ausgepackt waren, wir einen Großeinkauf für 8 Personen erledigt und verstaut hatten, stellten wir fest, dass auch unser großräumiges Lüften nicht gegen den muffigen Geruch im Bungalow half. Naja, erstmal Grillen! 

Nachdem alle satt waren, wollten wir einige Teile per Hand spülen. Blöd nur, wenn das warme Wasser nicht funktionierte! Gegen 22Uhr kam tatsächlich noch ein Handwerker, der allerdings auch nicht helfen konnte und uns nur mitteilte, dass wir umziehen müssten, da die gesamte Heizanlage kaputt sei (daher erklärt sich auch der komische Geruch)! Am nächsten Morgen sollten wir sofort angerufen werden, um dies zu organisieren. Nervig alles, aber immerhin waren alle Mitarbeiter sehr freundlich! 

Natürlich wurden wir nicht angerufen, mussten dies selbst machen und sind dann in ein anderes Haus umgesiedelt, samt wirklich fies nach Feuchtigkeit müffelnder Klamotten, da bin ich echt empfindlich.Und der Muff verschwindet ja blöderweise nicht…

Auch das Haus war weder sauberer, noch mit genügend Sitz-&Abstellmöglichkeiten für 8Personen auf der Terrasse ausgestattet. Das  Platzproblem wurde aber auf Anfrage schnell behobenen. Meine Anfrage bezüglich der Sauberkeit wurde Missverstanden und so kam ein freundlicher Mann vom Housekeeping, der die Gartenmöbel säubern sollte.

Zum Bungalow mussten man einen unebenen Berg hinunter gehen, der leider für eines der mitreisenden Kinder zur Stolperfalle mit anschließendem Besuch im Krankenhaus in Soltau endete. Geht eigentlich gar nicht!

Ich möchte nicht nur meckern, allerdings möchte ich ehrlich sein.

Es gab auch viele Sachen die wirklich super waren. Die Aktivitäten die man im Park buchen kann sind vielseitig und vielfältig und werden von sehr freundlichen Guids begleitet!


Kinder sind überall gerne gesehen und dürfen auch zum Kletterturm, wenn Papa dort kraxelt und sie uuuunbedingt dabei sein müssen!


Es gibt für jede Altersgruppe entsprechende Aktivitäten, von denen die Kinder begeistert waren, bis auf die Kinderdisco bzw. Kinderparade, die war wirklich seeehr langwierig und irgendwie lahm!


Der See im Park ist toll angelegt und auch der Bereich des Market Domes hat uns super gefallen, da er modern und neu wirkt (wobei ich nicht finde das es ein Zuhause für lebende Flamingos ist, aber darüber möchte ich nicht diskutieren)!


Wir haben das all-you-can-eat Buffet getestet und fanden das Essen und die Auswahl wirklich gelungen. Auch hier waren Kinder super gerne gesehen und die Mitarbeiter, wie überall im Park, sehr freundlich und hilfsbereit! 


Wir fanden den Aufenthalt an sich schön, die Aktivitäten waren gelungen, wir fanden allerdings die Qualität der Bungalows wirklich nicht dem Preis entsprechend.


(Bild von der Schlafzimmerdecke)

Gerne würden wir uns auch nochmal einen anderen Park anschauen, denn wir haben nun mehrfach gehört, dass viele andere Parks durchaus moderner sind und der muffige und zugewucherte Charme längst gewichen sind!

Leben mit Kindern

Center Parcs und der erste Adventurecheck

So ein Center Parcs bietet neben dem großen Schwimmbad, was wohl jeder mit dem Park verbindet, unwahrscheinlich viele Attraktionen für Kinder an.

Von dem Schwimmbad bin ich allerdings ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Vielleicht aber auch, weil wir zuhause ein riesiges Schwimmbad haben, was durchaus sauberer und moderner ist!

Wir mussten uns erstmal durch den Dschungel der Unternehmungen wühlen, um zu schauen, was wohl besonders viel Freude bereitet. Für heute Vormittag ist unsere Entscheidung auf eine wilde Hopsung und die Safari Tour gefallen!


Nachdem Noah und seine kleine Freundin ordentlich gehüpft sind, ging es dann zur Tour!


30Minuten lang durften die Kinder mit einem flotten Jeep entweder durch den Park oder auf einer „Safari-Strecke“ fahren! 


Den kleinen Großen hat das ordentlich Spaß bereitet und klein Lilly durfte im parkenden Zustand natürlich auch den Jeep checken!


Wobei so ein Buggy ja eigentlich auch super gemütlich ist, besonders wenn man die Tiere am See daraus beobachten kann!


Lilly hatte heute morgen vermutet das wie einen Regenschirm bräuchten, aber bisher sieht es echt super aus! Drückt uns auch weiterhin die Daumen für Sonne;)

Leben mit Kindern

Center Parcs – Die Ruhe vor dem Sturm;)

Bald geht es los und ich bin wieder „schulpflichtig“, vorbei sind die Zeiten des Urlaubens zu top Preisen, außerhalb der Ferienzeiten! Um die Zeit noch optimal nutzen zu können, verbringen wir ein paar Tage im Center Parcs kurz vor Hamburg! 

Vier Kinder, vier Erwachsene und eine große Ladung gute Laune haben uns heute nach Bispingen verschlagen. 

Ich muss wieder lobend erwähnen, unsere Kinder sind kleine Reiseexperten! Manch simpler AldiEinkauf ist anstrengender mit ihnen als die 3stündige Fahrt heute, denn diese haben sie einfach größtenteils mit Albereien oder schlafen verbracht! 


In den nächsten Tagen werden wir den Park auf Kindertauglichkeit und Spaßfaktor testen und gerne berichte ich euch davon und vielleicht verrate ich euch auch, wie man hier top Angebote für eine Reise absahnen kann:)