Leben mit Kindern

Noah, die Adilette

Es ist Samstag und wir lieben das Wochenende ja bekanntlich! Nachdem wir heute Vormittag Grunderledigungen wie Post, Hackfleisch und Co erledigt haben, waren unsere Mäuse vollkommen umgehauen (warum auch immer)


 und ich konnte ganz in Ruhe kochen! Erwähnte ich, dass wir inzwischen die günstig Variante eines Thermomixes besitzen? Man, wie albern fand ich früher Leute die sich über Küchenmaschinen unterhalten haben und nun stecke ich mitten im Schneiderechtslinksdrehthema;) 


Danach war hier Onkel „Mapfe“ zum samstäglichen Bundesliga schauen und da Lilly die volle Männeraufmerksamkeit auch toll findet,


sind Noah und ich zum nur NoahMamaBummel aufgebrochen. Ich hatte eine Bedingung, entweder kaufen wir Urlaubsschuhe oder lassen Noah’s Mähne etwas kürzen. Verwunderlicherweise entschied Noah sich für Schuhe, wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß wie irre ich diese Entscheidung fand. Allerdings war ich sehr froh, denn ich habe Noah schon in Miami am Strand mit Dino Moonboots gesehen… 

So ein NoahMamaEvent startet oder beginnt eigentlich immer mit einem Eis und so war dies unser erstes Ziel:


Gestärkt haben wir uns dann in verschiedene Schuhgeschäfte begeben und nachdem circa 500Paar Schuhe bei bloßer Betrachtung „weh taten“, hat Noah, der alte Ballermannurlauber seine Traumschuhe gefunden…


Da ich sie für Strand, Pool und dergleichen ganz gut finde, durfte er sie haben und tatsächlich konnten wir auch noch ein Paar Sportschuhe finden, was schmerzfrei getragen werden kann! Puuuhh;)


Nach ganz vielen MamaSohnGesprächen haben wir uns dann auf den Rückweg gemacht und uns auf unsere Daheimgebliebenen gefreut! 

Zuhause gab es dann noch eine große Überraschung von www.weltbild.de, aber davon berichte ich ausführlich in den nächsten Tagen…Lilly und Noah müssen nämlich erst Reitstunden absolvieren!


Es war ein super schöner Tag und ich freue mich schon auf den gemeinsamen Sonntag! 

Leben mit Kindern

Geschwisterliebe

Ich erinnere mich noch ganz doll an meine Sorgen in der Schwangerschaft „Noah wird so eifersüchtig werden“, „So ein geringer Altersabstand ist total schwierig für die Erstgeborenen!“, „Das wird so anstrengend!“, von allen Seiten kamen diese doofen Sprüche, die ich eigentlich gekonnt hätte weglächeln sollen. Wird einem aber immer wieder sowas gesagt, so macht man (oder ich) sich doch Gedanken! 


Natürlich gibt es Momente die mit zwei Kindern noch viel anstrengender sind, als mit nur einem – ich denke da an viele morgendliche Szenen, wenn beide keine Lust aufs Bad und schon gar nicht aufs Umziehen haben und mein morgendliches Duschen mit Dauerunsinn oder noch schrecklicher Dauergebrüll boykottieren werden soll. Ja, das ist mega anstrengend, aber dann gibt es auch die ganzen Situationen die mit zwei Kindern sogar noch toller sind, als mit nur einem, weil es einfach die doppelte Ladung Glück ist! 


Noah ist nicht eifersüchtig, er ist immer bedacht seiner Schwester zu helfen oder sie in Schutz zu nehmen!

Heute habe ich geschimpft, weil sie immer und immer wieder an den Verstärker gegangen ist, Noah ermahnte mich mein Verhalten zu überdenken, indem er mir sagte das Lilly noch klein ist und es nicht besser weiß! 

Natürlich nervt sie ihn manchmal, zum Beispiel wenn sie seine Ritterburg als Bällebad benutzt, aber er versteht tatsächlich das sie es nicht böse meint!


Ich wünsche mir so sehr, dass die beiden weiterhin so liebevoll miteinander umgehen und sich immer gegenseitig wertschätzen, auch wenn mal Streit gibt!

Leben mit Kindern

Valentinstag

Die einen mögen es für unnötig halten und ich finde es super schön! Natürlich liebt man nicht mehr, weil der Kalender einem einen Verliebtentag vorgibt, trotzdem mag ich den Tag und wurde heute unglaublich überrascht, überwältigt!

Wenn der Ehemann morgens schon Ed Sheeran hört, dann stimmt irgendwie was nicht…

Seit Tagen redete er von einer ganz großen Überraschung und dann lacht er die ganze Zeit und zeigt auf sein IPad mit der Musik…Grinsend sagt er, ich bekomme einen Tanzkurs geschenkt, weil ich den Tanz des Videos so toll finde – er weiß ganz genau das ein Tanzkurs für mich die Grausamkeitsstufe eines Matheworkshops einnehmen würde, das konnte also nicht stimmen! Dann wurde mit Noah geflüstert und dieser gab mir DIE Überraschung!


Ich fliege zum Ed Sheeran Konzert nach London, zusammen mit einer ganz lieben Freundin, die mir auch kein Wort verraten hat! Ein Mädelswochenende der absoluten Luxusvariante! 

Mein erster Schock – meine Babys und dann der Gedanke, ich kann ganz wirklich einfach mal etwas ganz alleine nur für mich machen und ich finde es ganz ehrlich genial! Ich weiß das Philipp ein super Papa ist und einfach mal zwei Tage nur Anne und nicht Mama zu sein, klingt nach  3,5Jahren 24h Mama einfach traumhaft spannend! 

Alleine wäre ich vermutlich in den nächsten 15Jahren nicht auf den Gedanken gekommen und nun dieses Geschenk zu bekommen, war wirklich der absolute Knaller! 

Ich liebe meinen Mann nicht für solche Geschenke, ich liebe ihn weil er ist, wie er ist, aber ganz besonders toll finde ich, dass er sich solche Gedanken macht, plant und organisiert, damit ich glücklich bin!

Da heute kindegartenfrei aufgrund einer Fortbildung der Erzieher war, haben wir das Traumwetter mal wieder genutzt und sind in Richtung Niederlande gefahren. Noah fand es ziemlich ermüdend und was macht man mit einem schlafenden Riesen den man nicht geweckt bekommt? Kurzerhand in Lilly’s Kinderwagen packen:


Lilly braucht den Wagen ja auch nicht mehr so dringend, denn sie findet laufen viel spannender. Außerdem amüsierte sie der riesige Bruder in ihrem Wagen doch sehr;)


Nachdem wir am Nachmittag zuhause feststellten was wir denn so alles aus dem Baumarkt brauchen könnten, waren wir auch dort noch unterwegs und haben kurzerhand die Schlafrollen getauscht!


Es war ein wunderschöner Familientag mit großer Aufregung am Vormittag und der riesigen Gewissheit, er ist derjenige, der dir Wünsche von den Augen abliest, die du nicht einmal wagst zu denken!

Leben mit Kindern

Die „Kackwurst“ ist los…

Ist es nicht schön, wenn du dein Kind mittags vom Kindergarten abholst und du dich zuerst fragst, was da bloß in seinem Gesicht passiert ist und du weißt, er hat ne dicke Lippe riskiert! Nein, Quatsch! Noah ist gefallen und sieht jetzt ein wenig aus wie Dolly Buster und ihre Freundinnen!


Herr Buster war aber gar nicht so sehr mit seiner Lippe beschäftigt, das kam dann erst später, viel mehr sorgte sein neu erlerntes Wort für Aufregung! Mein Lieblingskindergartenkumpel hat ihm nämlich berichtet, wer so alles eine „Kackwurst“ ist und das unser Haus „Pipi“ ist. Sowas macht unser Kind natürlich irre und ich glaube wir haben die Wörter heute mindestens 500 Mal gehört! Und ich dachte wir hätten diese „Ene mene mopel“-Phase überstanden;) 

Klein Lilly schwächelt mit einer Halsentzündung, ist aber hervorragend ablenkbar, wenn man sie gerade an ihre wichtigste Aufgabe erinnert: Mama sein! Sie ist eine emsige Puppenmami und im Dauereinsatz, samt Lebensmitteleinkauf;)

Leben mit Kindern

Ruhe an der Ruhr

Heute brauchten wir ganz dringend einfach Ruhe nur für uns. Noah merkt man den Trubel immer irgendwann ordentlich an und so haben wir beschlossen den Tag ganz besonders zu genießen! 



Wo kann man das besser in unserer Gegend, als an der Ruhr und wenn man dann nicht zu Rushourspaziergehzeiten unterwegs ist, dann ist es ganz ruhig und super schön hier!


Natürlich gehört zu jedem Genießersonntag auch ein Eis – bei uns zumindest und so gab es natürlich auch die Erdbeerration für Hase und Maus!


Eine Runde Spielplatz geht immer und 


danach waren wir einfach zuhause und haben gespielt, gelesen und gelacht! 

Ich wünsche euch allen einen tollen Start in die neue Woche, auf das all die ollen Erkältungen in der kommenden Woche endlich mal verschwinden!