Leben mit Kindern

Der Super-Buggy und andere Abenteuer

Wir hatten das ultimative OmaOpaWochenende und da Uroma und Uropa nicht Omimi und Opipi sind, waren  wir heute noch im Bergischen Land! 

Auf der Hinfahrt erklärte Noah übrigens, er brauche ein neues Haustier, einen Löwen, von Aldi. Da gibt es die immer, in deR Kühlung…Gut das die am Sonntag geschlossen haben! Opi hat die Tierliebe aber unterstützt und so zieht heute dieses Tier bei uns ein:


Sehr entspanntes Haustier, haart nicht, ist stubenrein und sehr ruhig!

Ihr seht, Kastanien sammeln ist mindestens so schön wie Haselnüsse bunkern. 

Unser Urlaub rückt jetzt ja in greifbare Nähe und man beginnt zu überlegen, welcher Kinderwagen wohl mit soll. Nun haben wir DEN Favoriten! Sportlich, leicht, trendy, Chassis in alusilber, super gut zu verstauen und recht wendig, preislich übrigens auch der absolute Knaller: 


Naja gut, ich wäge wohl lieber weiterhin die Vor-&Nachteile unserer Fuhrwerke ab, denn die Liegeposition ist blöd bei Opa’s Luxusteil und es ist keine Bremse vorhanden!

Ansonsten haben wir mal wieder festgestellt, dass Opa einfach viel besser kocht als Mama, denn „Ich liebe Gemüse, ich liebe Kartoffeln und ich liebe dieses Fleisch“! Satt ist er also. 

Die angefutterten Kalorien hatte Noah natürlich flott wieder abgearbeitet, denn er war dort unterwegs, wo ich meine Kindheit verbracht habe!


Typischerweise hat das alles echt platt gemacht und während Lilly den Nachmittag in bergischer Luft verschlafen hat, 


ist Mr Autoschnarch nach wenigen Metern im Auto eingeschlafen, um halb fünf…Während ich hier tippe, schnarcht er noch, ist nicht weckbar und ihr kennt die Brisanz dessen sicherlich, unser Abend wird lang, sehr lang!

Ich gebe jetzt alles und versuche gaaaaanz vorsichtig zu wecken! Habt einen schönen Abend!

Leben mit Kindern

Besuch bei Uroma und Uropa

Heute gibt es einen kurzen und sonnigen Post von mir! Wir waren zu Besuch am Niederrhein und sind ganz gegen unsere Verhältnisse erst jetzt wieder zuhause angekommen! 

Genial das man das Wetter im Herbst noch so toll nutzen kann, von mir aus kann es gerne das gesamte Jahr über immer so sein! 


Eine kurze Werbung baue ich noch ein, denn den Trunki Koffer nehmen wir inzwischen ständig mit, es passt unwahrscheinlich viel hinein und für Noah ist natürlich das Highlight, dass er darauf durch die Gegend fahren kann!

Leben mit Kindern

Und sie sind keine Halbgötter…

In den letzten Tagen habe ich mehrfach aus meinem ganz nahen Umfeld schlimme Geschichten gehört, teilweise lebensbedrohliche Situationen oder einfach grobe Fahrlässigkeiten, die mich dazu veranlassen dies heute zu thematisieren. 

Die Schwangerschaft mit Noah war nicht ganz so einfach, da ich unter Hyperemisis gelitten habe, wenn jemand denkt das einem dann „einfach nur übel ist“, dann vertut er sich gewaltig. Die Brecherei ist mit keiner noch so schlimmen MagenDarmGrippe zu vergleichen und lässt dich irgendwann nur noch in einem Zustand zwischen bewusstlos und leider doch noch alles mitbekommen schweben. Als all das endlich vorbei war, habe ich zum Ende der Schwangerschaft eine Lungenentzündung bekommen und Blut gebrochen, so dass eingeleitet werden musste. Zum Glück habe ich in der Schwangerschaft bereits mehrfach Ärzte gewechselt, da ich sie für völlig unfähig gehalten habe. Habe mich mit einer Klinik angelegt und damit ich ihre Unfähigkeit nicht an die große Glocke hänge, einen Blumenstrauß per Fleurop und einen Entschuldigungsbrief erhalten…


Die Schwangerschaft mit Lilly an sich war entspannter, leider begleitet von ständigen, sehr fiebrigen Erkältungen und vielen großen Veränderungen, wie unserem Umzug. Lilly ist dann plötzlich nicht mehr gewachsen und hat nicht mehr zugenommen. Meiner wirklich richtig guten Ärztin ist es zu verdanken, dass Lilly heute so gesund ist, wie sie ist, denn die Situation wurde ganz plötzlich kritisch, als dann auch noch von heute auf morgen mein Fruchtwasser ganz gering war. 


Mit frischgeborenem Baby hat man ja auch die Qual der Wahl eines Kinderarztes und ich habe mich auf Empfehlungen anderer verlassen. Erstmal, bis Noah nach dem vierten Arztbesuch binnen einer Woche ohne Hilfe durch ihn (da er dort geweint hat und der Arzt ihn deshalb nicht untersuchen konnte) einen Fieberkrampf bekommen hat…Danach haben wir den Arzt natürlich auch gewechselt und unser jetziger Arzt schafft es sogar ein weinendes Kind zu untersuchen und er impft sogar das, was wir besprochen haben und nicht nur das was gerade in der Praxis vorhanden ist.

Inzwischen kennt man ja unwahrscheinlich viele verschiedene Mamas und spricht auch über deren Schwangerschaften und Geburten und ich habe so unglaublich oft gehört, was alles hätte schief gehen können, hätten die Frauen nicht meist selbstbewusst gehandelt und wären nicht wiederholt zu Ärzten, hätten weitere Untersuchungen eingefordert und Kliniken gewechselt. Leider kenne ich inzwischen auch aus Erzählungen viele Fälle in denen wirkliche Unglücke geschehen sind.

Ich kann mir vermutlich nicht einmal im Ansatz ausmalen wie anstrengend der Job eines Arztes oft ist, wieviele Entscheidungen sie treffen müssen und wie müde sie manchmal sind, aber ich wenn ich mich nicht auf meinen Arzt verlassen kann, auf wen dann?

Wenn ihr nur im Ansatz das Gefühl habt, dass irgendwas nicht stimmen könnte, dass ihr belächelt werdet oder ignoriert, macht den Mund auf und traut euch auch Ärzten eure Meinung zu sagen, denn sie sind keine Halbgötter in weiß! 

Ich möchte niemanden angreifen, ich möchte nur das ihr an euch selbst denkt und in der Schwangerschaft natürlich an das Baby! Holt euch vielleicht mehrer Meinungen ein, wenn euch Sachen seltsam vorkommen und fragt immer und immer wieder nach, seid ruhig kritisch und denkt euch immer das es schließlich auch nur deren Job ist;)


Aber eigentlich möchte ich heute keine schlechte Stimmung verbreiten, Noah hat heute schon gefühlt 500Mal „Hoch die Hände, Wochenende“ gerufen und das wünsche ich euch jetzt auch 😉

Leben mit Kindern

Schlechte Laune kann er gut;)

Wenn die Nachbarn der gesamten Straße wahrscheinlich Freudentänze aufführen, weil deine Kinder endlich schlafen, dann war es wahrscheinlich ein Tag wie dieser…

Noah war bereits um 5:30Uhr wach und all unsere Bemühungen ihn, Lilly und mich noch etwas schlafen zu lassen, sind kläglich gescheitert. Als ihm dann noch bewusst wurde, dass Philipp nun ohne ihn zur Arbeit musste, war die Stimmung bereits am frühen Morgen hochexplosiv. 

Den Vormittag haben wir zum Glück, samt Freundin mit der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für Philipp im Centro verbracht und wir haben die ersten Winteraccessoires für Noah und Lilly gekauft:


Danach haben wir uns auf den Weg zur Noahabholung gemacht. Im Gepäck die eigentlich so schöne Idee das seine liebe Freundin im neuen Wagen neben im sitzen darf und wir zusammen zurück fahren.

Noah war aber in Höchstform der „dasistallesmeinsLaune“ und dann ist nicht mit ihm zu spaßen, als er noch meinte das ihm eine Kastanie weggenommen worden wäre, was völliger  Quatsch war, war der auf dem Boden hängen & weinen Bockzustand erreicht. Manchmal, öfter mal, macht er sich somit selbst mit sowas die allerschönsten Dinge kaputt! 

Zuhause angekommen war er dann aber sofort in der Lage sein Benehmen selbst doof zu finden und seiner Freundin, zum Glück gibt es geniale Erfindungen wie WhatsApp Sprachnachrichten, zu sagen das ihm sein Verhalten leid tut. 

Der Nachmittag zog sich dann mit seltsamer, mal absolut glücklicher bis grauenvoll schlechter Laune dahin. Jedes Spiel wurde begonnen, nichts beendet und irgendwie fehlte einfach die Stunde Schlaf an allen Ecken und Enden.

Lilly und ich sind irgendwann geflüchtet und haben uns Peter Hase und seinen Meersaukollegen gewidmet, denn die kann sie alle echt gut leiden.


Der Abend endete, habt ihr es eigentlich alle bis zu euch gehört, mit dem täglichen Zahnputzdrama und nun schlafen unsere Kinder bitte hervorragend und träumen viele schöne Dinge und morgen, morgen ist „Hoch die Hände, Wochenende“ und die Welt sieht viiiiel schöner aus als heute;)

Erwähnte ich, dass ich Noah, wenn er im Teenageralter ist, aus Prinzip am Wochenende zumindest ein einziges Mal um 6Uhr wecken werde?;))