Allgemein

Sommerzeit, Urlaubszeit?

Wie sieht es in diesem Jahr bei euch im Sommer aus? Wandert ihr ein wenig aus und genießt Sonne, Strand und Meer? Wie verändert sich das Urlaubsverhalten mit Kindern?

Für mich war sofort klar, Fernreisen werden wir vorerst nicht unternehmen, denn ellenlange Flüge, dolle Zeitverschiebungen und heftige Klimaveränderungen finde ich schon immer recht anstrengend und ich vermute das es den Kindern nicht anders gehen wird. Auch vor der möglichen Inanspruchnahme der medizinischen Versorgung im Ausland habe ich immer etwas Angst, wobei wir dies natürlich sofort in unserem ersten MallorcaUrlaub testen durften, denn Noah hatte ganz heftiges Fieber. Ich habe in diesem Falle gelernt, auch spanische Kinderärzte sind gute Ärzte! 

Oft lese ich gerade das viele Blogger ganz weite Reisen unternehmen, es scheint gerade ein Trend zu sein und auch wenn ich Trends in der Modewelt oft nicht widerstehen kann, bei Reisen kann ich es! Wir werden in diesem Herbst, auch auf keinen Fall im Sommer, in ein Familienresort in der Türkei fliegen. Nach  zwei MallorcaUrlauben mit Noah haben wir festgestellt das eine schöne Hotelanlage für uns wichtig ist! Früher haben mich die Hotels an sich wenig interessiert, sie dienten nur der Übernachtung. Jetzt, mit zwei Kindern touren wir nicht ununterbrochen umher, da haben die Kinder keine Lust zu und wenn sie dies dauerhaft lautstark deutlich machen, dann vergeht auch uns flott die Lust und Urlaub ist dann was anderes. 

Noch vor den Kindern konnte ich absolut nicht verstehen warum man all inklusive Angebote bucht! Nachdem man aber 12Gläser angetrunkenes Wasser, 3Portionen Pommes, ein Teilchen und ständig Obst, binnen 3 Stunden gekauft und selbst schnell aufgegessen und getrunken hat, damit man nicht so verschwenderisch ist, habe ich den Sinn des all ins kapiert und bin begeistert!

Gaaaaaanz wichtig bei der Wahl des Hotels, Kinderfreundlichkeit! Wasser, Spielplätze, Buffets, alles läd zur Lautstärke ein und wenn ihr dann ein Ende 60Jahre Ehepaar im Ruhemodusurlaub neben euch sitzen habt, die ununterbrochen ihre Augenbrauen hochziehen und mit dem Kopf schütteln, dann garantiere ich, dass man selbst mindestens genauso genervt von deren Verhalten ist, wie sie von den Kindern. 

Für uns war es in diesem Jahr übrigens schwieriger die perfekte Flugzeit zu finden, als die Hotelanlage auszusuchen! Wir wollten auf keinen Fall die Kinde aus dem Schlaf reißen und schon mit Stress in den Urlaub starten oder zu unmöglichen Zeiten abreisen! Lieber zahlen wir ein paar Euros mehr, aber haben ausgeschlafene Urlaubsmäuse. 


Die Flüge an sich fand ich übrigens viel entspannter als so manche kurze Autofahrt 😉

Ich glaube das einzige Problem in diesem Jahr wird unser Gepäck, denn das wird viiiiiel sein;)

Eigentlich ist es egal wohin wir fahren oder fliegen, am allermeisten genießen wir einfach unsere gemeinsame Zeit und tolles Wetter und leckeres Essen sind dann ein super Extra!

Vielleicht können wir diesen Sommer noch ein wenig Zeit nutzen und ein paar Tage die Niederlande unsicher machen, das ist von uns aus nicht weit, die Strände sind schön und das Meer rau, super für unsere Bronchien und Kibbeling geht auch immer!

Allgemein

Feiertagsliebe

Es ist gleich 20Uhr und hier fallen vier ganz müde, aber glückliche Augen zu! 


Nachdem wir um kurz nach sechs , wann auch sonst, zeitgleich von beiden Mäusen geweckt wurden (immerhin war da die Absprache echt gut), haben wir den Vormittag entspannt mit spielen, aufräumen und den alltäglichen Beschäftigungen verbracht. Einziges besonderes Vorkommnis – die wildhaarigen Meerschweinchen haben sich draußen aus dem Stall gebuddelt und hopsen munter durch den Garten. Wir bekommen sie nicht gefangen. Zum Glück hat Emmy, unsere dicke Katze, noch Angst vor ihnen. Ich hoffe die Nummer der beiden geht gut…

Am Nachmittag waren wir heute -bei wirklich tollem Wetter- bei Noah’s Kindergartenfreund und seiner Familie. 

Ich habe ja bereits meine ersten Freunde im Kindergarten kennen gelernt und sie haben mich durch alle weiteren Stationen meiner Schul-&sogar Unizeit begleitet. Es wäre toll für Noah auch bereits jetzt solch einen Freund gefunden zu haben. Zudem hat er super liebe Eltern und so macht es uns natürlich auch ganz viel Spaß  sich miteinander zu treffen! 

Ansonsten ist heute einfach nichts passiert und das war gut so, denn ein „wildes Wochenende“ steht an, Philipp nimmt wieder am MUD MASTER Teil und was weitaus schwieriger ist, als Kilometer durch die Matsche zu robben, morgen ist ein Brückentag und Noah kindergartenlos…ich werde alles geben;)

Ich hoffe ihr konntet den vorerst letzten Feiertag auch genießen und ich wünsche an dieser Stelle dem jetzt echt ollen Flo „Happy Birthday“;)

Allgemein

Kinderwagen – ein Fuhrpark wächst heran

Wisst ihr noch, ganz früher, als Worte wie  Mutsy, Tfk und Bugaboo für euch irgendwie ganz sicher was mit teuren Autos zu tun haben mussten? 

Ich erinnere mich noch daran, dass ich anfangs im Babybedarfladen stand, der Verkäufer uns den gefühlt 400.Kinderwagen präsentierte und ich völlig abgeschaltet habe und mir nur noch Gedanken über die Farbe gemacht habe. Nach einer Empfehlungen von Freunden haben wir dann einen Wagen im Internet bestellt, typischer Fall von Fehlkauf! Er hopste und holperte, die Wanne ging manchmal nicht vom Gestell und ich stand heulend, natürlich regnet es in solchen Situationen auch immer (Baby brüllte natürlich auch) vor der Haustüre und bekam weder den schweren Wagen alleine die Treppen hoch, noch die blöde Wanne ab. Ein Nachbar hat das Heuldrama dann irgendwie mit viel Kraft gerettet.

Ein neuer Wagen musste her, den boykottierte allerdings das Kind,…Der An-und zum Glück auch Verkauf unserer Wagen ist ein florierendes Unternehmen geworden;)

Man braucht ein kleines Untergestell für kurze Einkäufe, einen Buggy, einen Buggy den man auch mit in den Urlaub nehmen kann, inzwischen auch einen Geschwisterwagen…ich könnte munter noch unzählige Verwendungszwecke nennen.

Aber was ist beim Kauf eines Wagens für mich inzwischen eigentlich wichtig? 

  • der Wagen muss auf jedem Untergrund problemlos fahren
  • er muss schnell und einfach zusammen zu bauen sein
  • er darf nicht zu schwer sein
  • Wendigkeit ist wichtig 
  • ausreichend Platz muss darin vorhanden sein
  • die Anschnallgurte müssen verstellbar sein 
  • mit Adaptern sollte man ihn auch mit einer Babyschale nutzen können
  • er muss über eine Liegefunktion verfügen
  • ein großer Einkaufskorb erleichtert einem einiges
  • man muss das Kind anhand des Verdecks vor der Sonne schützen können (denn Schirme sind meine Feinde, die machen mich irre)
  • und er soll auch noch nett aussehen

Ich finde es noch immer unwahrscheinlicher schwierig einen Wagen im Laden auf seine Nutzbarkeit zu beurteilen, denn dies kann man erst in der Praxis! 

Gestern war ich mit meinen beiden auf dem Spielplatz, wir sind über Straße, Wiese und Sand gefahren und ich kann sagen, dass ich vom Mutsy Transporter, den ich über EBay Kleinanzeigen gebraucht gekauft habe, wirklich begeistert bin. Er entspricht meinen Vorstellungen und ich verzweifle nicht mit ihm…naja, gestern dann doch etwas. Der Wagen war von meinem Morgenspaziergang unheimlich schmutzig und damit mir Noah nicht vor der Haustüre abdüst, wollte ich ihn im Garten säubern, während Noah dort spielt. Somit hab ich den Wagen quer durch Flur und Wohnzimmer geschleppt, dabei alles versaut, Lilly die ich im Tragetuch vor mir hatte, hat gebrüllt und als ich Tücher holte, hat Noah mir viiiiel Sand in den Einkaufskorb geschaufelt…Also ein wenig verrückt hat mich auch dieser Wagen gestern gemacht – aber das war ich wohl leider selbst schuld! 

Auch der Britax B-Agile 4S ist für uns ein treuer Weggefährte geworden, denn er hat ein leichtes Handling und macht alle Unebenheiten super mit, besitzt ein großes Verdeck und ist schön wendig! 

In diesem Sinne, wir gehen jetzt eine Runde raus und ich hoffe das wir den Regenschutz nicht brauchen, denn mit den Teilen kann ich nicht umgehen!
Kurzer Nachtrag aufgrund einiger Nachfragen! Noah fährt auf dem Buggyboard von BO1, der Hausmarke von Babyone und es ist ganz einfach zu montieren und er hat Spaß darauf! 

Allgemein

Wir durften testen…

Wir hatten ganz großes Glück und durften eine Babycreme und ein Babyshampoo testen!


Allein optisch gefallen mir die Produkte von www.dasboep.de super gut! Die pastelligen Farbtöne sehen toll im Bad und Kinderzimmer aus! 

Zuerst habe ich die Creme an Lilly (und mir) getestet. Sie riecht ganz dezent, aber sehr angenehm, lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Dies ist mir immer wichtig, denn wer mag schon dicke, weiße Filme auf der Haut. Die Creme pflegt hervorragend und ich finde sie toll!

Danach habe ich bei Noah, denn er hat etwas mehr Haare als Lilly, die Haare mit dem Babyshampoo gewaschen. Seine Haare sind sehr fein und das Shampoo riecht toll und seine Haare sind ganz weich davon geworden!

Ich finde beide Produkte toll und kann sie ohne Bedenken empfehlen!!

Das gesamte Sortiment könnt ihr euch unter www.dasboep.de ansehen und dort auch bestellen!